· 

Experiment "Autarkes Wohnen"

Unsere beiden Genossen Wilfried Brockelmann und Michael Hönsch berichten von ihren Eindrücken und Erlebnissen:

"Eine tolle Tour! Mit Wilfrieds Flüssiggas-Mobil nach Berlin-Gossen und dann ab in einen autarken Wohnwagon. Das Wetter war klasse (sehr sonnig) und mit um die minus 10 Grad ideal, um den Wohnwagen auf seine Wintertauglichkeit zu testen. Mit einem eingebauten Holzofen war das aber kein Problem: Michaels Näschen störte allerdings der ständig leichte Rauchgeruch. Natürlich hockten wir nicht drei Tage lang nur im Wohnwagon, immerhin lockte die Hauptstadt ganz in der Nähe. Aber die Zeit im Wohnwagon haben wir genossen und gefachsimpelt. Das Ambiente des Wohnwagons hat einfach was, zumindest für eine vorübergehende Zeit, denn auf Dauer können Wilfried und ich uns das nicht vorstellen.

Denn was war nicht so gut?

Hier aber unsere Top 3 der Sachen, die uns richtig gut gefallen haben:

1)....

2)...

3)...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0